Klick auf das Bild öffnet die Webseite in einem neuem Tab

Amazing Slow Downer

Der Name ist Programm bei dieser kleinen, aber unheimlich guten Software.

Es macht jegliche Musik in Form von CD oder mp3 entweder langsamer oder schneller. Nicht dass man letzteres bei irischer Musik benötigen würde... 😉

Es gibt Versionen für Windows und Mac, sowie für iOS und Android.

Die Preise variieren je nach Plattform zwischen 10 und 50 USD (Stand 11/2018), aber das Programm ist wirklich jeden Cent wert, denn im Vergleich zu den kostenlosen Programmen, die Vergleichbares können ist die Klangqualität immer hervorragend, egal wie sehr man am Geschwindigkeitsregler dreht.

Und nicht nur das, man kann die verlangsamte Version sogar abspeichern, sofern sie nicht DRM geschützt ist!

Ich wüsste gar nicht, wie ich ohne dieses Programm meine Workshops oder meinen Einzelunterricht gestalten sollte!

Bodhran Forum

Das gelbe Forum, wie es auch genannt wird, ist die erste Anlaufstelle für jeden Bodhrán Neuling und auch alle anderen Ziegenfellbesitzer.

Hier findet man nützliche Informationen zu allen Themen rund um unser Lieblings-instrument und es dürfte kaum eine Frage geben, die dort nicht schon gestellt (und beantwortet) wurde.

Auch wer auf der Suche nach Workshops oder einer gebrauchten Trommel ist, wird hier fündig. Umschauen ist ohne Registrierung möglich, um selbst Beiträge verfassen zu können, muss man sich aber registrieren.

Schaut mal rein, es lohnt sich!

Craiceann

Craiceann kann wohl als die Mutter aller Bodhránworkshops bezeichnet werden.

Seit 2001 treffen sich alljährlich teilweise über 100 Bodhránspieler aus der ganzen Welt (tatsächlich!) eine ganze Woche lang auf Inis Oirr, einer kleinen, aber wunderschönen Insel an der Westküste Irlands, in der Bucht von Galway gelegen.

Unterrichtet werden sie von allem, was in der irischen Musik Rang und Namen hat. So waren unter anderem schon so bekannte Spieler wie Johnny McDonagh, Tommy Hayes, Mel Mercier, Jim Higgins, Junior Davey, Martin O ‘Neill, Cormac Byrne, Eamon Murray, Siobhán O’Donnell und Rolf Wagels als Dozenten vertreten.

Sicher denkt ihr jetzt, "das ist nur was für Profis, da habe ich nichts zu suchen!", stimmt´s?
Falsch! Ihr könnt unabhängig von Eurem Spielniveau teilnehmen, denn ihr werdet nach Eurer Spielstärke in die einzelnen Klassen eingeteilt, so dass jeder auf seine Kosten kommt.

Also traut Euch ruhig, es lohnt sich!

Metronom Beats

Für alle, die auf der Suche nach einer sehr guten und gleichzeitig kostenlosen Metronom App für Android sind, empfehle ich diese hier.

Der Vorteil gegenüber klassischen Metronomen ist, dass man sie über die Anlage oder Kopfhörer laufen lassen kann, so dass man es wesentlich besser hört.

Man kann alle wichtigen Rhythmen und Taktarten und außerdem diverse Klänge einstellen. Es gibt auch eine kostenpflichtige App, die keine Werbung anzeigt und noch mehr Einstellmöglichkeiten bietet, aber ich bin mit der kostenlosen Version bisher vollauf zufrieden.

Menü schließen